Schlossplatz Stuttgart

Digitalisierung
am Finanzplatz Stuttgart

Finanzplatz Stuttgart - Börse

Börsenplatz Stuttgart

Aufgabe mit Zukunftscharakter:
Digitalisierung am Finanzplatz Stuttgart

In atemberaubender Geschwindigkeit wirbelt die Digitalisierung unterschiedlichste Branchen durcheinander. Branchenfremde Pioniere bringen etablierte Produkte und Dienstleistungen ins Wanken, jahrzehntelang bewährte Produktionsprozesse kommen unter dem Schlagwort Industrie 4.0 unter die Räder.

Die Digitalisierung erfasst jedoch nicht nur die traditionellen Großkonzerne und Mittelständler in der Region Stuttgart. Mit ihren digitalen Lösungen setzen Start-ups im Eiltempo auch kreative Impulse für den Finanzplatz Stuttgart. Dieser zählt mit der Börse Stuttgart, 17 Banken mit Hauptsitz in der Landeshauptstadt, 28 Versicherungen und Pensionsfonds sowie vier Bausparkassen zu einem der wichtigsten Finanzplätze in Deutschland.

L-Bank, Sitz in Karlsruhe

Plan F in Stuttgart

Börse Stuttgart von außen

Börse Stuttgart von außen

„Wie wir künftig bezahlen, uns Kredite beschaffen, unser Geld anlegen oder uns zu Finanz- und Versicherungsprodukten beraten lassen, wird sich durch moderne Technologien im Bereich der Finanzdienstleistungen – sogenannten FinTechs – grundlegend verändern“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Rahmen des Finanzplatzgipfels Stuttgart 2016.

Die Finanzwelt erfindet sich neu

Für Banken, Versicherungen und Bausparkassen bedeutet die Digitalisierung Chance und Herausforderung zugleich. So können sie sich beispielsweise zukünftig über mobiloptimierte Online-Anwendungen, die für finanzielle Transaktionen oder zu Informations- und Recherchezwecke genutzt werden, mit bestehenden und potenziellen Kunden intensiver austauschen. Gleichzeitig entstehen neue Kanäle, um die Zufriedenheit und somit auch die Weiterempfehlungsbereitschaft der Kunden zu erhöhen – was im Zeitalter sozialer Medien enorm wichtig ist. Dafür verlangen Kunden aber individualisierte Produkte, mehr Transparenz und weniger Komplexität bei den Angeboten. Vor allem aber fordern die technologischen Finanzinnovationen von den klassischen Akteuren am Finanzplatz Offenheit, eine hohe Dynamik und die Bereitschaft sich anzupassen.

Damit die neuen Geschäftsmodelle der FinTechs das Wettbewerbsumfeld nicht verschärfen und zum Sprungbrett anstatt zur Stolperfalle werden, hat die Finanzplatz-Initiative Stuttgart Financial eine oberste Priorität ausgerufen: die Förderung der Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und innovativen Neulingen. Denn Stuttgart verfügt mit seinem wirtschaftlich starken und vielfältigen Finanzsektor über zahlreiche potenzielle Investoren und Kunden für FinTechs mit zukunftsträchtigen Geschäftsmodellen.

Stuttgart Panorama

Stuttgart-Panorama

„Als Plattform zur Bündelung der Kräfte am Finanzplatz Stuttgart ist es uns wichtig, das Thema Finanzinnovation langfristig als festen Bestandteil am Finanzplatz zu etablieren“, unterstreicht Dr. Ulli Spankowski, Leiter von Stuttgart Financial, die damit verfolgte Zielsetzung. Deshalb habe Stuttgart Financial neben Networking-Events wie den FinTech-Days Stuttgart und der Get-finnovative Lounge auch die Plattform VentureZphere at Boerse Stuttgart mitbegründet: Die Plattform nutzt die Nähe zur Wirtschaft und vernetzt Gründer mit Unternehmen und Investoren – und zwar weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus.

Landesbank Baden-Württemberg am Hbf Stuttgart

Deutsche Bank

Ein starker Wirtschaftsstandort braucht einen starken Finanzplatz

„Wir möchten Innovationstreibern den Rücken stärken, damit sowohl die Real- als auch die Finanzwirtschaft aus dem Reservoir der Ideen schöpfen können“, so Spankowski. Denn der wirtschaftliche Erfolg Baden-Württembergs im Allgemeinen und des Finanzplatzes Stuttgart im Speziellen sind eng miteinander verknüpft – damals wie heute. Die Industrialisierung, die im Südwesten Deutschlands bekanntlich besonders rasant verlief, bedingte überhaupt erst die Entstehung einer starken Finanzbranche: Es entstanden zahlreiche Kreditinstitute, die dem Fortschritt finanziellen Schub verliehen haben. Heute prägt die starke Realwirtschaft den Finanzplatz wie keinen anderen.

Dieser wiederum sichert einer Million baden-württembergischer Unternehmen und Betriebe eine verlässliche und effiziente Kapitalversorgung – das Schmiermittel für den Erfolg anstehender Investitionen in punkto Digitalisierung.

INFO

Über Stuttgart Financial

Stuttgart Financial wurde 2007 von der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V., dem baden-württembergischen Wirtschaftsministerium und der Stiftung Kreditwirtschaft der Universität Hohenheim ins Leben gerufen. Seit nun schon einer Dekade hat sich die Initiative der vielfältigen Aufgabe verschrieben, die Stärken des Finanzplatzes sichtbarer zu machen und zentrale Anlaufstelle für alle Finanzplatzakteure zu sein. Daneben organisiert sie Fachveranstaltungen für Mitarbeiter der Finanzbranche, betreibt Standortmarketing, stellt finanzplatzrelevante Informationen bereit, führt Bildungs- und Forschungsprojekte durch und kümmert sich aktiv um Nachwuchs für den Finanzplatz und um die Gründerszene vor Ort.