Dr. Ulli Spankowski,
Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V.

„Bei VentureZphere at Boerse Stuttgart steht der gesamte vorbörsliche Lebenszyklus der Start-ups im Fokus.“

Die Gruppe Börse Stuttgart bringt mit „VentureZphere at Boerse Stuttgart“ eine Plattform an den Start, die Start-ups, Investoren und mittelständische Unternehmen zusammenbringt. Dr. Ulli Spankowski von der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V. spricht über Hintergrund, Ziele und die Bedeutung des Portals insbesondere für die jungen Unternehmen.

Was genau ist VentureZphere at Boerse Stuttgart?

VentureZphere at Boerse Stuttgart ist ein offenes Onlineportal, auf dem sich innovative Start-ups kostenfrei vor Investoren und mittelständischen Unternehmen präsentieren und so Geldgeber und strategische Partner auf sich aufmerksam machen können. Besonderer Bestandteil der Plattform ist die VentureZphere Academy, mit der wir junge Unternehmen in der Aufbauphase unterstützen wollen: Geplant ist, Start-ups durch themenspezifische Veranstaltungen, Coachings und Webinare Hilfestellung bei Themen wie beispielsweise Jahresabschlussprüfung oder Vertragsgestaltung zu geben und sie vielfältig beim Auf- und Ausbau ihres Geschäftsbetriebs sowie in ihrer Außendarstellung zu unterstützen. Das i-Tüpfelchen sind Netzwerkveranstaltungen zum Austausch zwischen Start-ups, Investoren und mittelständischen Unternehmen.

Wie entstand die Idee dafür?

Durch unser Netzwerk für Beteiligungskapital „VC-BW“ arbeiten wir seit über sechs Jahren aktiv mit der Start-up-Szene in Baden-Württemberg zusammen. In zahlreichen Gesprächen hat sich gezeigt, wie schwierig sich die Gründer bei der Suche nach den für sie passenden Investoren tun. Gleichzeitig sehen wir einen großen Bedarf bei mittelständischen Unternehmen, sich mit innovativen Start-ups als Ideengeber bzw. strategischer Kooperationspartner zu vernetzen oder zu beteiligen.

Und dabei unterstützt VentureZphere at Boerse Stuttgart?

Ja, das ist unser Ziel. Mit dem Portal leisten wir einen Beitrag zur Förderung und Weiterentwicklung des deutschen Start-up-Ökosystems: Wir begleiten Start-ups in jeder Lebensphase, unterstützen bei der Eigen- und Fremdkapitalgewinnung von jungen Unternehmen und sorgen für stabile Netzwerke zwischen ihnen, strategischen Partnern und Investoren. Gleichzeitig erhöhen wir ihre Sichtbarkeit: Denn weder für Baden-Württemberg noch für Deutschland gibt es bislang eine übergreifende Transparenz in Sachen Start-ups. Stattdessen beobachten wir eine Zersplitterung der Gründerszene nach Themen, Branchen, Regionen und Finanzierungsphasen. Andere existierende Plattformen und Initiativen sind meist geschlossene oder eben auf eine bestimmte Finanzierungsphase fokussiert.

Warum fühlt sich die Börse Stuttgart zur Hilfe berufen?

Aus drei Gründen. Zum einen ist es laut Satzung eine der Aufgaben der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V., der Dachorganisation der Gruppe Börse Stuttgart, junge und mittelständische Unternehmen bei der Gewinnung von Eigenkapital zu unterstützen und börsennahe Dienstleistungen zur Förderung der Leistungsfähigkeit der Wirtschaft in Baden-Württemberg bereitzustellen. Genau diese Ziele verfolgen wir nun aktiv mit VentureZphere at Boerse Stuttgart.

Und zweitens?

Wir wissen um die wirtschaftliche Stärke und das Potenzial mittelständischer Unternehmen. Und wir sind überzeugt, dass die neuen Ideen der Start-ups – ganz gleich, ob sie evolutionär oder disruptiv sind – entscheidend für die Fortentwicklung der mittelständischen Unternehmen sowie der Wirtschaft im Lande sind. Heute und künftig noch viel mehr. Und drittens ist es Kern unserer Tätigkeit als Börse, Transparenz zu schaffen – darin haben wir große Erfahrung. Wie macht man Märkte transparent? Wie organisiert man sie? Und wie bringt man Partner zusammen? Das sind auch Grundfragen für ein funktionierendes, transparentes Start-up-Ökosystem – und die beantworten wir mit VentureZphere at Boerse Stuttgart.

„Wir begleiten Start-ups in jeder Lebensphase.“

Wo ist die Plattform an der Börse angesiedelt?

Betreiber der Plattform ist Stuttgart Financial, die Finanzplatzinitiative der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V. Begleitet wird unsere Initiative vom baden-württembergischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, mit dem eine enge Zusammenarbeit besteht.

An welche Start-ups richtet sich VentureZphere at Boerse Stuttgart?

Auf die Plattform können alle innovativen Jungunternehmen. Von sehr jungen Start-ups, die frisches Kapital brauchen, um zu wachsen, bis hin zu solchen, die bereits am Markt etabliert sind, aber die nächsten Meilensteine nur mit der Hilfe eines strategischen Partners erreichen können: VentureZphere at Boerse Stuttgart möchte Start-ups jeder Unternehmens- und Finanzierungsphase transparent abbilden.

„VentureZphere at Boerse Stuttgart möchte Start-ups jeder Unternehmens- und Finanzierungsphase transparent abbilden.“

Was muss ich als Start-up tun, um mich präsentieren zu können?

Die Unternehmen können sich kostenlos einen Account anlegen. Mit wenigen Klicks können sie ein Kurzprofil einrichten und dieses sehr einfach zu einem Langprofil erweitern, indem sie die Kurzfassung mit wichtigen Informationen anreichern, zum Beispiel durch die Angabe der Finanzierungsphase, in der sie sich aktuell befinden. Das Langprofil ist gleichzeitig die Eintrittskarte für die VentureZphere Academy.

Wie sind Investoren und Mittelständler in die Plattform eingebunden?

Ähnlich wie die Start-ups können sich Investoren und Mittelständler ebenfalls auf der Plattform darstellen. Dabei ist ihre Sichtbarkeit allerdings denjenigen Start-ups vorbehalten, die sich mit einem Langprofil auf der Plattform angemeldet haben. Neben der Vernetzung online kümmert sich VentureZphere at Boerse Stuttgart auch aktiv im Offline-Modus um einen Austausch der Akteure miteinander. Hierfür gibt es unterschiedliche Veranstaltungs- und Netzwerkformate, die zur Verbindung der Nutzer führen.

Welche Vorteile haben Start-ups, Investoren und mittelständische Unternehmen durch VentureZphere at Boerse Stuttgart?

VentureZphere at Boerse Stuttgart schafft für alle drei Zielgruppen Transparenz. Das ist aus meiner Perspektive eine der wichtigsten Säulen des Konzepts. Damit alle Stakeholder auf einfache Weise zusammenkommen, moderieren wir auf der Plattform zwischen den Nutzern und bringen sie auch offline zielgruppenadäquat zusammen. Was uns zudem von anderen Plattformen abhebt: Bei VentureZphere at Boerse Stuttgart steht der gesamte vorbörsliche Lebenszyklus der Start-ups im Fokus.
Dabei begleiten wir sie mit zahlreichen Services: Start-ups können auf VentureZphere at Boerse Stuttgart etwa über ihre erfolgreichen Entwicklungsschritte berichten, Gesuche zur Mitarbeiterakquise oder Kooperationspartnergewinnung platzieren und von den Angeboten der VentureZphere Academy profitieren. Deshalb empfehle ich allen, für die unser Onlineportal relevant ist: Enter the Zphere unter www.venturezphere.com