Filstalbrücke, Visualisierung

Zwei Teilprojekte und viele Vorteile: das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm

Das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm umfasst Stuttgart 21 und die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm.
Stuttgart 21 ist mehr als nur ein Bahnhof: genau genommen drei neue Personenbahnhöfe und ein Abstellbahnhof sowie mehr als 50 Kilometer neue Strecke. Über einen überwiegend unterirdisch ­ver­laufenden Schienenring können Züge von beiden Seiten in den neuen Stutt­garter Hauptbahnhof einfahren. Die oberirdischen Gleisflächen werden nicht mehr benötigt, im Zentrum Stuttgarts entstehen zwei neue Stadtviertel. Parkflächen werden erweitert. Auf der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm geht es schnell und ­komfortabel über (und in Tunneln durch) die Schwäbische Alb.

Neuer Hauptbahnhof,
Bahnsteig mit Lichtauge, Visualisierung

Schneller ans Ziel heute* zukünftig** Zeitersparnis
Stuttgart Hbf–Stuttgart –
Flughafen/Messe
 7 Min.    Min. 19 Min.
Karlsruhe Hbf–München Hbf 188 Min. 159 Min. 29 Min.
Mannheim Hbf–Ulm Hbf  4 Min.  8 Min. 26 Min.
Ludwigsburg–Esslingen  –  8 Min. 12 Min.
Reutlingen –
Stuttgart Flughafen/Messe
 3 Min.  5 Min. 48 Min.
* heutige Reisezeiten (Fahrplan 2011)
** künftige regelmäßige Reisezeit (Angebotskonzeption 2020 mit Stand 2011)

Im Fern- und Regionalverkehr ergeben sich zahlreiche Verbesserungen. Rund 75 Prozent der Baden-Württemberger wohnen in Stadt- und Landkreisen, die von kürzeren Reisezeiten, mehr Zug­fahrten und mehr ­Direktverbindungen profitieren. Vom neuen Stuttgarter Haupt­bahnhof aus sind der Flughafen und die Messe Stuttgart in acht Minuten erreichbar. Zudem ist das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm Teil des wichtigen europäischen Fernverkehrskorridors Paris–Budapest, der zu einer Hochgeschwindigkeitstrasse aus­gebaut wird.

Das Projekt ist ein Konjunkturprogramm für den Großraum Stuttgart und weite Teile Baden-Württembergs. Die verbesserte Bahninfrastruktur fördert Investitionsentscheidungen in der Region, Tausen­de neue Arbeitsplätze entstehen. Im ganzen Land sind erhebliche Wertschöpfungs­effekte zu erwarten, viele Regionen pro­fitieren durch das Heranrücken an den Wirtschaftsraum Stuttgart. Stadt und Land erzielen höhere Steuereinnahmen. National und international wachsen Wirtschaftsräume zusammen.

DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH
Räpplenstraße 17
70191 Stuttgart
+49 711 9 33 19 111
presse.bsu@deutschebahn.com